Skip to content

Die folgende Übersetzung der Allgemeinen Verkaufsbedingungen ist als Richtwert zu betrachten und im Falle von Beschwerden oder Streitigkeiten zwischen REM device Srl und dem Kunden muss auf die offizielle Version in italienischer Sprache verwiesen werden.

Allgemeine Verkaufsbedingungen

1 – Definitionen

1.1 Für die Zwecke dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen (im Folgenden „Verkaufsbedingungen“ genannt) haben die folgenden Begriffe die unten angegebene Bedeutung:

  • „REMdevice“: REMdevice Srl;
  • „Kunde“: jedes Unternehmen, jede Körperschaft oder juristische Person, die REMdevice-Produkte von dieser kauft;
  • „Produkte“: Waren, die von „REMdevice“ an den „Kunden“ hergestellt, montiert und/oder verkauft werden, sowie Beratungs- und Unterstützungsleistungen, die von Mitarbeitern von „REMdevice“ für den „Kunden“ erbracht werden;
  • „Purchase Order“: Kaufvorschlag für die „Produkte“, der vom „Kunden“ an „REMdevice“ weitergeleitet, dokumentiert und nachverfolgt wird;
  • „Auftragsbestätigung“: jeder von „REMdevice“ an den „Kunden“ ausgestellte Kaufvertrag, von dem „REMdevice“ eine „Kaufbestellung“ erhält;
  • „Verkauf“: Handelsgeschäft nach einer „Auftragsbestätigung“, das die Übertragung des Eigentums an „Produkten“ von „REMdevice“ auf den „Kunden“ vorsieht;
  • „Marken“: alle Marken, deren Eigentümer/Lizenznehmer „REMdevice“ ist;
  • „Rechte an geistigem Eigentum“: alle geistigen und gewerblichen Eigentumsrechte von „REMdevice“, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Rechte, ob eingetragen oder nicht, in Bezug auf: Patente für Erfindungen, Designs oder Modelle, Gebrauchsmuster, „Marken“, Know-how, technische Spezifikationen, Daten sowie alle Anmeldungen oder Registrierungen im Zusammenhang mit solchen Rechten, anderen Rechten oder Schutzformen ähnlicher Art oder mit gleicher Wirkung.

 

2 – Zwecke

2.1 Diese Verkaufsbedingungen gelten für alle Verkäufe von Produkten. Im Falle eines Widerspruchs zwischen den in diesen Verkaufsbedingungen festgelegten Bedingungen und Bedingungen und den im einzelnen Verkauf vereinbarten Bedingungen und Bedingungen haben letztere Vorrang. Allgemeine Einkaufsbedingungen des Kunden sind für REMdevice nicht bindend, auch wenn auf sie ohne vorherige schriftliche Zustimmung von REMdevice Bezug genommen wird oder sie in den Bestellungen oder in sonstigen vom Kunden stammenden Unterlagen enthalten sind. Allgemeine Einkaufsbedingungen des Kunden sind für REMdevice auch bei stillschweigender Zustimmung nicht verbindlich.

2.2 REMdevice behält sich das Recht vor, Bestimmungen dieser Verkaufsbedingungen hinzuzufügen, zu ändern oder zu streichen, wobei davon ausgegangen wird, dass solche Ergänzungen, Änderungen oder Streichungen für alle abgeschlossenen Verkäufe ab dem dreißigsten Tag nach der schriftlichen Benachrichtigung des Kunden über die neuen Bedingungen gelten des Verkaufs.

3 – Bestellungen und Verkäufe

3.1 Der Kunde muss konkrete Bestellungen an REMdevice weiterleiten, die folgende Elemente enthalten:

  1. den Firmennamen oder jede andere Angabe, die jede Unklarheit über die Identität der Person, die den Kauf bestellt, ausschließt
  2. den Produktcode und alle für seine genaue Definition erforderlichen Informationen, ggf. unter Beifügung von Begleitdokumenten und Diagrammen,
  3. die gewünschte Menge,
  4. der im Angebot angegebene Liefertermin,
  5. die zuvor vereinbarten Zahlungsbedingungen,
  6. die zuvor vereinbarten Bedingungen für die Rückgabe der Ware,
  7. der vereinbarte Verkaufspreis.

3.2 Der Verkauf gilt erst nach erfolgter Zahlung als erfolgreich.

3.3 Nach drei Werktagen ab Erhalt der Auftragsbestätigung, ohne dass REMdevice innerhalb der oben genannten Frist eine schriftliche Reklamation per E-Mail vom Kunden erhält, gilt die Auftragsbestätigung als angenommen und für den Kunden und für REMdevice verbindlich;

3.4 Bestellungen, für die REMdevice eine Auftragsbestätigung ausgestellt oder von REMdevice ordnungsgemäß angenommen hat, können vom Kunden nicht ohne die schriftliche Zustimmung von REMdevice storniert werden.

 

4 – Preis der Produkte

4.1 Die offiziellen Preise, die REMdevice für die Produkte anwendet, sind in der Auftragsbestätigung angegeben, die zuvor in jedem Angebotsdokument angegeben wurde, das REMdevice dem Kunden auf ausdrückliche Anfrage des Kunden zusendet. In Fällen, in denen die Bestellung Preise enthält, die von denen abweichen, die REMdevice bestätigen kann, wird ein neues Angebot erstellt, damit der Kunde die ursprüngliche Bestellung durch die Ausstellung einer neuen angemessen korrigieren kann.

4.2 REMdevice behält sich das Eigentum an den Produkten vor, bis der Preis dafür vollständig bezahlt ist. Der Kunde muss alle nach den örtlichen Gesetzen erforderlichen Verpflichtungen erfüllen, um diese Eigentumsvorbehaltsklausel gegenüber allen Dritten gültig und durchsetzbar zu machen, einschließlich der Eintragung in ein geeignetes Register, sofern vor Ort erforderlich.

4.3 REMdevice behält sich das Recht vor, die offiziellen Preise ohne vorherige Ankündigung und ab dem dreißigsten Tag nach dem Ablaufdatum des Angebots einseitig zu ändern, sofern dies nicht durch das Auftragsbestätigungsdokument genehmigt wird.

 

5 – Lieferbedingungen

5.1 Sofern nicht schriftlich zwischen den Parteien vereinbart, liefert REMdevice die Produkte Ex-Works, wie dieser Begriff in den INCOTERMS 2020 definiert ist, die von der Internationalen Handelskammer in der aktuellsten Fassung veröffentlicht und in Kraft sind der Zeitpunkt der Lieferung. Auf Wunsch transportiert REMdevice die Produkte auf Gefahr, Kosten und Kosten des Kunden.

5.2 Die Lieferung muss innerhalb der in der Bestellung angegebenen und in der Auftragsbestätigung akzeptierten Frist oder, wenn die Frist in der Bestellung nicht angegeben wurde, innerhalb von 30 Tagen ab dem ersten Werktag nach der Bestätigung der einzelnen Bestellung erfolgen. Die Lieferfristen sind Richtwerte und nicht zwingend im Sinne von Art. 1457 des Bürgerlichen Gesetzbuches und berücksichtigen in keinem Fall die Transportzeiten.

5.3 Außer wie im vorherigen Artikel vorgesehen. 5.2: REMdevice haftet nicht für Verzögerungen oder Nichtlieferungen, die auf Umstände zurückzuführen sind, die außerhalb seiner Kontrolle liegen, wie zum Beispiel und ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

  1. Unzureichende technische Daten oder Ungenauigkeiten oder Verzögerungen seitens des Kunden bei der Übermittlung von Informationen oder Daten, die für den Versand der Produkte erforderlich sind, an REMdevice;
  2. Schwierigkeiten bei der Beschaffung von Rohstoffen, Verzögerungen bei Lieferanten wesentlicher Teile;
  3. Eventuelle Probleme im Zusammenhang mit der Produktions- oder Auftragsplanung;
  4. Teil- oder Totalstreiks, Stromausfall, Naturkatastrophen, behördliche Maßnahmen, Transportschwierigkeiten, Unruhen, Terroranschläge und alle anderen Ursachen höherer Gewalt;
  5. Verzögerungen durch die Reederei.

5.4 Das Eintreten einiger der oben aufgeführten Ereignisse berechtigt den Kunden nicht, Schadensersatz oder Schadensersatz jeglicher Art zu verlangen.

6 – Transport

6.1 Sofern zwischen den Parteien keine schriftliche Vereinbarung getroffen wurde, erfolgt der Transport stets auf Kosten und Gefahr des Kunden. Für den Fall, dass REMdevice gemäß Art. 5.1 wird gebeten, sich um den Transport der Produkte zu kümmern, und wählt das Transportmittel, das ihr am besten erscheint, sofern keine spezifischen Anweisungen des Kunden vorliegen.

7 – Zahlungen

7.1 Sofern zwischen den Parteien nichts anderes schriftlich vereinbart wurde, stellt REMdevice Rechnungen nach eigenem Ermessen zum Zeitpunkt des Versands oder am Ende des jeweiligen Monats durch Zusendung einer Kopie per E-Mail aus.

7.2 Zahlungen müssen in Euro und innerhalb der in der Auftragsbestätigung oder in der Rechnung vereinbarten Frist erfolgen.

7.3 Bei Nichtzahlung innerhalb der vereinbarten Frist hat REMdevice das Recht, vom Kunden die Zahlung von Verzugszinsen in Höhe des Satzes zu verlangen, der im Gesetzesdekret 231/2001 und seinen Ergänzungen oder Änderungen zur Regelung der Verwaltungshaftung von juristischen Personen, Unternehmen und Vereinigungen festgelegt ist auch ohne Rechtspersönlichkeit, deren Inhalt den Parteien bekannt ist

7.4 Bei Nichtzahlung oder Zahlungsverzug von mehr als 60 Tagen hat REMdevice das Recht, die Lieferung der Produkte auszusetzen und jeden einzelnen unterzeichneten Verkauf zu beenden. Durch die Aussetzung der Lieferung der Produkte oder die Beendigung des Verkaufs hat der Kunde keinen Anspruch auf Schadensersatz.

7.5 Eine Reklamation im Zusammenhang mit den Produkten und/oder deren Lieferung kann in keinem Fall eine Aussetzung oder Verzögerung der Zahlung rechtfertigen.

 

8 – Nichtkonformität

8.1 Jegliche Abweichungen zwischen den an den Kunden gelieferten Produkten und der in der Auftragsbestätigung angegebenen Art und Menge müssen REMdevice innerhalb von fünf Tagen nach dem Lieferdatum schriftlich gemeldet werden. Erfolgt die Reklamation nicht innerhalb der oben genannten Frist, gelten die gelieferten Produkte als mit den vom Kunden bestellten Produkten übereinstimmend.

9 – Garantie

9.1 Sofern zwischen den Parteien nichts anderes schriftlich vereinbart wurde, garantiert REMdevice für einen Zeitraum von 3 (drei) Jahren, beginnend mit das Datum der Lieferung derselben an den Kunden. Der Nachweis erfolgt durch den Lieferschein.

9.2 Die Garantie gilt nicht für Produkte, deren Fehlfunktion auf Folgendes zurückzuführen ist:

  1. Schäden, die während des Transports entstanden sind oder
  2. fahrlässige oder unsachgemäße Verwendung derselben oder
  3. Nichteinhaltung der REMdevice-Anweisungen in Bezug auf Betrieb, Wartung und Lagerung der Produkte oder
  4. Reparaturen oder Änderungen, die vom Kunden oder Dritten ohne vorherige schriftliche Genehmigung von REMdevice vorgenommen wurden oder
  5. Von REMdevice gelieferte Batterien, entweder als Zubehör für Fertigprodukte oder als Ersatzteile, die jedoch ab dem Versandzeitpunkt länger als ein Jahr unbenutzt blieben.

9.3 Der Kunde muss REMdevice innerhalb von 8 Tagen nach Lieferung der Produkte das Vorliegen von Fehlern oder Mängeln schriftlich melden, wenn es sich um offensichtliche Fehler oder Mängel handelt, bzw. innerhalb von 8 Tagen nach Entdeckung, wenn es sich um versteckte oder nicht erkennbare Fehler oder Mängel handelt von einer Person mit mittlerem Fleiß.

9.4 Vorausgesetzt, dass die Beschwerde des Kunden durch die Garantie abgedeckt ist und innerhalb der in Artikel 9.3 festgelegten Fristen gemeldet wird, verpflichtet sich REMdevice nach eigenem Ermessen, jedes Produkt oder die Teile davon, die Fehler oder Mängel aufweisen, zu ersetzen oder zu reparieren.

Auf reparierte Produkte, deren Garantie innerhalb eines Jahres abläuft oder die zum Zeitpunkt der Reparaturanfrage des Kunden bereits abgelaufen ist, gewährt REMdevice eine einjährige Garantie.

9.5 Die beanstandeten Produkte müssen umgehend an REMdevice oder an einen anderen Ort, den dieser von Zeit zu Zeit angibt, gesendet werden, wobei die Kosten und Auslagen vom Kunden zu tragen sind, sofern zwischen den Parteien nichts anderes vereinbart wurde, damit REMdevice dies tun kann Ich führe die notwendigen Kontrollen durch. Die Garantie deckt keine Schäden und/oder Mängel an den Produkten ab, die auf Anomalien zurückzuführen sind, die durch direkt vom Kunden oder Endbenutzer montierte/hinzugefügte Teile verursacht werden oder damit zusammenhängen. Wenn im Rahmen dieser Garantie ein defektes Produkt oder eine defekte Komponente ersetzt wird, geht das Eigentum an dem ersetzten Produkt oder der ausgetauschten Komponente vom Kunden auf REMdevice zurück.

9.6 In jedem Fall kann der Kunde keine Gewährleistungsrechte gegenüber REMdevice geltend machen, wenn der Preis der Produkte nicht gemäß den vereinbarten Bedingungen und Konditionen bezahlt wurde, auch wenn sich die Nichtzahlung des Preises gemäß den vereinbarten Bedingungen und Konditionen darauf bezieht auf andere Produkte als diejenigen, für die der Kunde die Garantie geltend machen möchte.

9.7 REMdevice garantiert die Konformität der Produkte mit den Regeln und Vorschriften der Europäischen Union.

9.8 Unbeschadet dessen, was im vorherigen Artikel angegeben ist. 9.3 und außer im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit haftet REMdevice nicht für Schäden, die sich aus Mängeln der Produkte ergeben und/oder damit in Zusammenhang stehen. In keinem Fall haftet REMdevice für indirekte Schäden oder Folgeschäden jeglicher Art, wie beispielsweise Verluste, die aus der Inaktivität des Kunden oder entgangenen Gewinnen resultieren.

9.9 In jedem Fall darf der Anspruch des Kunden auf Schadensersatz jeglicher Art den Höchstwert der Produkte, die Mängel oder Mängel aufweisen, nicht überschreiten.

9.10 REMdevice unterhält Geschäftsbeziehungen ausschließlich im Business-to-Business-Stil und wendet daher nicht die Bestimmungen der europäischen Richtlinie 2011/83/EU zum Verbraucherschutz hinsichtlich der Rückgabefrist der Produkte bis zu vierzehn Tage nach Versand des Materials an.

 

10 – Geistige Eigentumsrechte

10.1 Die geistigen Eigentumsrechte sind das vollständige und ausschließliche Eigentum von REMdevice und ihre Kommunikation oder Nutzung im Rahmen dieser Verkaufsbedingungen begründet in Bezug auf sie keinerlei Rechte oder Ansprüche für den Kunden. Der Kunde verpflichtet sich, keine Handlungen vorzunehmen, die mit dem Eigentum an den Rechten des geistigen Eigentums unvereinbar sind.

10.2 Der Kunde erklärt, dass:

  1. REMdevice ist der ausschließliche Eigentümer der Marken;
  2. wird es unterlassen, Marken zu verwenden und zu registrieren, die den Marken ähneln und/oder ihnen zum Verwechseln ähnlich sind;
  3. wird die Marken ausschließlich in Übereinstimmung mit den Anweisungen von REMdevice und ausschließlich für die in diesen Verkaufsbedingungen festgelegten Zwecke verwenden.

 

11 – Klausel zur ausdrücklichen Kündigung

11.1 REMdevice hat das Recht, gemäß und für die Zwecke des Artikels zu kündigen. 1456 des italienischen Bürgerlichen Gesetzbuches kann jederzeit durch schriftliche Mitteilung an den Kunden der Einzelverkauf im Falle der Nichterfüllung der in den Artikeln: 4 (Preis der Produkte); 7 (Zahlungen); 10 (Rechte an geistigem Eigentum).

12 – Änderung der finanziellen Bedingungen des Kunden

12.1 REMdevice hat das Recht, die Erfüllung der Verpflichtungen aus dem Verkauf der Produkte auf der Grundlage von Art. 1461 des italienischen Bürgerlichen Gesetzbuches, für den Fall, dass die finanzielle Lage des Kunden kritisch wird, sofern keine geeigneten Garantien gegeben werden.

13 – Gerichtsstand, anwendbares Recht und Gerichtsstand

13.1 REMdevice hat seinen rechtmäßigen Sitz in Via Alfredo Munari 72, 36055 Nove – Vicenza (Italien).

13.2 Die Verkaufsbedingungen und jeder einzelne Verkauf unterliegen italienischem Recht unter Ausschluss des Wiener Übereinkommens von 1980 über Verträge über den internationalen Kauf beweglicher Sachen und werden nach diesem ausgelegt.

13.3 Sofern nicht anders vereinbart, unterliegen alle Streitigkeiten, die sich aus diesen Verkaufsbedingungen und/oder einem Verkauf ergeben oder damit in Zusammenhang stehen, der ausschließlichen Zuständigkeit des Gerichts von Vicenza, Italien.

13.4 Sofern nicht im vorstehenden Artikel vereinbart. 13.3 behält sich REMdevice das Recht vor, als Kläger auch am Wohnsitz des Kunden, in Italien oder im Ausland, Klage zu erheben